Prof. Dr. Patricia Deflorin
Prof. Dr. Patricia DeflorinDozentin für Innovationsmanagement – Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur

Industrie 4.0 umfasst weit mehr als die Entwicklung neuer digitaler Technologien. Der Success Loop trägt der Vielschichtigkeit der digitalen Transformation Rechnung und zeigt Schritt für Schritt auf, wie Industrie 4.0 Geschäftsmodelle entwickelt und umgesetzt werden können. Dabei wird insbesondere die Herausforderung der Adaption bestehender Strukturen berücksichtigt. Die im Buch dargestellten Methoden und die Praxisbeispiele bilden eine hervorragende Handlungsanleitung für Unternehmer und Studierende, welche die digitale Transformation verstehen und umsetzen möchten.

Peter von Jungenfeld
Peter von JungenfeldGeschäftsführer – Edelstahbau Tannroda GmbH

Es ist in der Regel nicht so einfach zu beschreiben, was Industrie 4.0 im Wesen beinhaltet. Die Automatisierung der Prozesse ist Stand der Technik – was wird anders? Das umfangreiche, praxisbezogene Kompendium von Sabine Sohn und Dieter Conzelmann gibt neben dem Anwendungsbeispiel einen philosophischen Einblick in die Thematik und vor allem in die Problematik, die Arbeitnehmer in die potentiellen Prozesse künftig zu integrieren. Es muss gelingen, gerade in der Umsetzung von Industrie 4.0, die Menschen so zu motivieren ohne Gefahr zu laufen spätrömische Zustände zu initiieren.

Andreas Conzelmann
Andreas ConzelmannGeschäftsführer – TRUMPF Laser Marking Systems AG

Mit dem vorliegenden Buch «Mit dem SUCCESS LOOP zum erfolgreichen Industrie 4.0 Geschäftsmodell» gelingt es den Autoren, die grosse Bedeutung der Digitalisierung sowie deren Chancen informativ und umfassend darzustellen. In einem gut strukturierten Theorieteil werden die vorhergehenden industriellen Revolutionen sowie die Digitalisierung als vierte Revolution sehr anschaulich erläutert sowie die Methode des SUCCESS LOOP strukturiert beschrieben. Der Praxisteil macht aus dem Buch ein echtes «Workbook». Zunächst erhält der Leser ausgehend vom «Zen-Space» Einblick in wichtige Quellen der Inspiration. Danach werden mögliche Geschäftsmodelle Schritt für Schritt konkretisiert, weiterentwickelt und bewertet. Zahlreiche Illustrationen, Schaubilder und Diagramme erleichtern das Verständnis für jeden Schritt. Die Zusammenfassung der Kapitel sowie Praxisbeispiele für alle relevanten Themen runden das gelungene Werk ab und sind ein echter Mehrwert. Das Buch ist ein Muss für alle Entscheidungsträger, welche die Chance der Digitalisierung nicht verpassen wollen, sondern ihr Unternehmen zu einer agilen, lernenden Organisation umbauen wollen.

Daniel Capaul
Daniel CapaulWirtschaftsingenieur FH, Leiter Bestandespflege und Ansiedlungen KMU – Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden (AWT)

Die Autoren Sabine Sohn und Dieter Conzelmann beschreiben im Workbook „Success Loop – zum erfolgreichen Industrie 4.0 Geschäftsmodell“ ein Thema, welches die Unternehmen zurzeit sehr stark beschäftigt. Im Workbook beschreiben die Autoren sehr praxisnah und leicht verständlich, wie die industriellen Revolutionen die Geschäftswelt verändern und welche Herausforderungen die Industrie 4.0 mit sich bringen wird. Es ist ein ausgezeichneter Leitfaden für Unternehmen oder für Personen die sich mit den Fragen einer Firmengründung auseinandersetzen. Anhand des Beispielsunternehmens wird detailliert und einfach dargestellt, auf was ein Unternehmen bei der Evaluierung, der Definierung und der Umsetzung neuer, nachhaltiger Geschäftsmodellen zu achten hat. Um die verschiedenen Geschäftsmodelle zu visualisieren, wird das Business Modell «Canvas» genutzt. Zur Bearbeitung der verschieden Themen und Fragen wurde das Prozessmodul «Success Loop» angewendet. Es werden dabei verschiedene Tools und Vorgehensweisen dargestellt, die für die Erkennung von Megatrends, der Durchführung einer Ist-Analyse des Unternehmens, der Kreierung neuer Geschäftsmodelle, der Bewertung neuer Geschäftsmodelle bis zur Umsetzung und Überprüfung des Geschäftsmodells angewendet werden können.

Ralf Sürtenich
Ralf SürtenichSenior Referent – Telekommunikation bei Vodafone

Industrie 4.0, auch als zweite Phase der Digitalisierung bezeichnet, ist ein seit 2011 bekannter und mittlerweile omnipräsenter Begriff. Anstelle einer weiteren theoretischen Abhandlung zu Industrie 4.0 haben Sabine Sohn und Dieter Conzelmann ein Arbeitsbuch geschaffen. Ein Workbook für Vordenker, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen möchten. Diesen Anspruch lösen die Autoren ein, in dem sie den Leser nach einer Einführung durch sechs Arbeitsschritte in der realen Anwendung begleiten. Von der initialen Phase “Zen Space”, der Inspiration, bis hin zur abschließenden “Salomon Space”, der Auswertung, wird step-by-step mit klaren Arbeitsanweisungen und einem konkreten Unternehmensbeispiel Industrie 4.0 angegangen. Ob als Informationsquelle zum generellen Einstieg in das Thema oder als Arbeitshandbuch für ein echtes Projekt im Unternehmen: “Mit dem Success Loop zum erfolgreichen Industrie 4.0 Geschäftsmodell” ist der ideale Einstieg nicht nur in die Rezeption, sondern auch in die praktische Umsetzung. Klar strukturiert, verständlich formuliert und an der erfolgreichen Umsetzung orientiert.

Prof. Dr. Michael Doßmann
Prof. Dr. Michael DoßmannFachgebiet Technologie und Management – Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Die Autoren S. Sohn und D. Conzelmann stellen im „Success Loop“ klar strukturiert, kompakt und verständlich ausgewählte Methoden zusammen, mit denen im Zeitalter der Digitalisierung neue Geschäftsmodelle entwickelt werden können. Sie machen deutlich, dass zu deren erfolgreicher praktischen Umsetzung in den Unternehmen nicht nur neue Technologien gehören, sondern auch die Einbeziehung von Trends, Kultur und Kommunikation. Durch seine klare Logik und Didaktik ist das Arbeitsbuch nicht nur hervorragend geeignet für Unternehmenslenker, sondern auch für Innovationsberater, Hochschullehrer und Studierende.

Dieter Dombrowski
Dieter Dombrowski Ist seit 1999 Mitglied und seit 2014 Vizepräsident des Landtags Brandenburg.

Digitalisierung und Automatisierung sind bereits feste Bestandteile unseres Lebens geworden. Was im privaten Bereich vor allem Kommunikation, Information und Komfort bedeutet, ist für die Wirtschaft, den Handel und die Industrie ein harter und entscheidender Wettbewerbsfaktor. Unter dem Schlagwort Industrie 4.0 beziehungsweise „vierte industrielle Revolution“ wird dabei vieles eingeordnet – meistens jedoch recht abstrakt und technisch. In Brandenburg, meinem politischen Wirkungsbereich, sind 95 Prozent der Unternehmen kleine und mittlere Betriebe mit zumeist weniger als 50 Beschäftigten. Für sie ist es im Vergleich zu großen Firmen viel schwieriger, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und sich auf die Herausforderung Industrie 4.0 einzustellen. Die immer schneller voranschreitenden Entwicklungen werden deshalb oft noch als Risiko und Bedrohung und nicht als Chance wahrgenommen. Doch gerade für kleine und mittlere Unternehmen bieten intelligente, digitale Produktionsverfahren große Chancen. Es geht dabei nicht nur darum Wertschöpfungsprozesse zu optimieren, sondern auch um neue Geschäftsmodelle und neue Perspektiven für Beschäftigte. Aus diesem Grund ist das praxisorientierte Buch von Sabine Sohn und Dieter Conzelmann aus meiner Sicht vor allem eine wichtige Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen, die bisher zu wenig Unterstützung bei der (Weiter-) Entwicklung ihrer Geschäftsmodelle, Produkte oder Dienstleistungen haben. Darüber hinaus bietet es auch den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung wertvolle Einblicke und Hinweise für das neue und herausfordernde Zeitalter der Vernetzung und künstlichen Intelligenz, welches wir nicht nur akzeptieren und annehmen, sondern vielmehr gestalten und zu konkreten Vorteilen nutzen müssen. Es braucht daher Beiträge wie diese, um Ansatzpunkte und praktische Handlungsempfehlungen aufzuzeigen, damit die Digitalisierung der industriellen Produktion erfolgreich gemeistert werden kann.

Patrick Schroeder
Patrick SchroederJournalist

Ab der ersten Seite macht das Buch deutlich: Wollen Unternehmen in der Industrie 4.0 Ära erfolgreich sein, müssen sie weit mehr ändern als nur die Technologie. Sie müssen tiefgreifende Eingriffe in die Unternehmenskultur vornehmen. Es geht um eine Transformation von Geschäftsmodellen und Werteversprechen – davon betroffen sind Management, Verbindungen zu Partnern, Stakeholdern und Kunden sowie Beziehungen zu Mitarbeitern gleichermaßen.

Um der Komplexität auf dem Weg zu einem neuen Industrie 4.0 Geschäftsmodell Herr zu werden, haben Sohn und Conzelmann ein neues Prozessmodell entwickelt: den Success Loop. Er besteht aus sechs Phasen, die genau wie der Rhythmus der Natur aufeinander aufbauen und im Ablauf unveränderlich sind. Der Success Loop ist dazu gedacht, fester Bestandteil der Unternehmenskultur zu werden.

Um bei der praktischen Umsetzung die Balance nicht zu verlieren, nehmen die Autoren den Leser im Praxisteil an die Hand. Sie machen ihn mit Kreativmethoden sowie neuen und traditionellen Techniken der Geschäftsmodell-Entwicklung vertraut und stellen Checklisten zur Verfügung. Die Entwicklung eines Industrie 4.0 Geschäftsmodelles ist zudem begleitet von einem praktischen Beispiel. Hierbei handelt es sich um einen Produzenten von Verpackungsmaschinen, der den Schritt aus der Old Economy Richtung Industrie 4.0 bereits erfolgreich gegangen ist.

Das Thema Industrie 4.0 kann erschreckend abstrakt sein. Doch Sabine Sohn und Dieter Conzelmann gelingt mit ihrem Buch ein erstaunlicher Brückenschlag: Sie verknüpfen jahrzehntelange Branchenerfahrung mit naturnahen didaktischen Methoden und Philosophien. Das vermittelt eine Art Grundvertrauen, dass auch tiefgreifende Transformationsprozesse erfolgreich zu bewältigen sind. Hinzu kommt eine klar strukturierte und leicht verständliche Sprache, die auch komplexe Zusammenhänge gekonnt aufbricht. Fazit: „Mit dem Success Loop zum erfolgreichen Industrie 4.0 Geschäftsmodell“ ist ein spannendes Buch und ein empfehlenswerter Begleiter für Unternehmen, die Teil der vierten industriellen Revolution werden möchten.

Leo Nefiodow
Leo NefiodowWirtschaftswissenschaftler, Zukunftsforscher, Autor

Ich gratuliere zu der gelungenen Kurzbeschreibung des sechsten Kondratieffs.

Ulrich Overiek
Ulrich OveriekUnternehmer

Mit dem Werk „Success Loop – zum erfolgreichen Industrie 4.0 Geschäftsmodell“ haben die Autoren ein sehr übersichtliches Arbeitsbuch geschaffen. Es zeigt beeindruckend klar, wie Unternehmens-Angebote und –Ausstattung an interessante Trends angepasst werden können und wie man für sich selbst den Industrie 4.0 Trend nutzen, kann um das eigene Geschäftsmodell aktuell zu halten. Es hilft auf jeden Fall bei der Ideenfindung, um sich auch zukünftig im Wettbewerb Vorteile zu erarbeiten. Die Autoren gehen dabei begeisternd methodisch vor und helfen schnell verständlich dabei, ein neues Geschäftsmodell zu entwickeln oder zu etablieren bzw. auch zu positionieren. Der Success-Loop ist interessante Lektüre und Inspiration zugleich.

RKW Bücherdienst
RKW BücherdienstAusgabe 4/2017

Zum ersten Mal werden hier die enormen Potentiale der Industrie 4.0 für die erfolgreiche und langfristig zukunftsfähige Entwicklung von Geschäftsmodellen dargestellt. Die Autorin und der Autor schreiben auf dem Hintergrund des theoretischen State of the Art aus der Praxis für die moderne unternehmerische Praxis: kurz, anwendungsorientiert und anschaulich, sodass ein direkter Transfer in der eigenen Organisation mit zahlreichen Beispielen und Übungen sofort erfolgen kann.

Das Buch richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte und Mitarbeiter, die Ihr Unternehmen fit für Industrie 4.0 und damit fit für die Zukunft machen möchten. Es gibt konkret Anregungen, wie bisherige Geschäftsmodelle überprüft und verändert werden können. Und wie innovative, neue Geschäftsmodelle entwickelt, im wettbewerbsorientierten Umfeld positioniert und in der eigenen Organisation etabliert werden.

Dazu stellt es den Success-Loop vor, beschreibt und verknüpft neue und traditionelle Techniken zur Geschäftsmodell-Entwicklung und erklärt deren Einsatz und Handhabung an vielen anschaulichen Beispielen im Kontext von Industrie 4.0.

Theorie ist gut – Praxis ist besser, daher geben die Autoren viele Anregungen für Übungen, um den Leser und Anwender dabei zu unterstützen, Ideen zu entwickeln, zu testen, auszuwählen und umzusetzen.

Peter Schmidt
Peter SchmidtGuided Reinvention

Das Buch liest sich wie ein „Blue-print“ für Veränderungsvorhaben von Unternehmen, die sich auf dem Weg zur Industrie 4.0 befinden.

Schon der Einstieg ist erfrischend. Mir gefällt die Einteilung und Namensgebung in den unterschiedlichen Kapiteln. Von Zen Space bis zum Salomon Space.

Durch die Darstellung der historischen Entwicklung vom Industriezeitalter bis in das heutige Industrie 4.0 ist es Anwendern dieses Management Leitfadens möglich, alle Beteiligten mitzunehmen. Es macht Sinn diesen Weg zu beschreiten, das wird deutlich.

Schritt für Schritt, mit praktischen Beispielen, gelingt es den Autoren den Leser in den Veränderungsprozess der Firma mitzunehmen. Dieter Conzelmann und Sabine Sohn ermöglichen dem Leser an einem ganz besonderen Veränderungsprozess teilzunehmen. Für mich ein sehr pragmatischer Leitfaden, wie ein Transformationsprozess in das Industriezeitalter 4.0 aussehen kann. Die visuelle und grafische Umsetzung ist sehr gut gelungen und bietet die Möglichkeit, immer mal wieder in einzelnen Kapiteln nachzuschlagen.

Für Change Manager finden sich in dem Buch wertvolle Tools wie z.B. Geschäftsmodell-Mapping, Hypothesen-Check, Kroschel-Bedürfnis-Kreis.

In der Flut der vielen Management Ratgeber, habt sich dieses Buch definitiv angenehm hervor.

Dr. Yvonne Bauer
Dr. Yvonne BauerOrganisationsberaterin, systemischer Coach und Projektleiterin unternehmensWert:Mensch

Mit dem Success Loop ist ein systematischer, praxisorientierter und inspirierender Leidfaden zur Entwicklung von digitalisierten Geschäftsmodellen entstanden. Es wird ein in Phasen strukturiertes Vorgehen vorgeschlagen, um Inspirationen zu sammeln (Zen Space), den Status zu überprüfen (Delphi Space), Neues zu entwickeln (DaVinci Space), Entscheidungen zu treffen (Rubicon Space), umzusetzen (Laboro Space) und auszuwerten (Salomon Space). Pro Phase werden Tipps und Hinweise gegeben, wie ein Entwicklungsteam zu besetzen ist, wann Kunden, Partner oder Lieferanten einbezogen werden sollten und welche Form der Beratung und Moderation sinnvoll ist. Unterfüttert sind die Phasen mit einem intelligent aufeinander abgestimmten Methodenmix, so dass Inspirationsquellen entstehen, gesellschaftliche Trends einbezogen werden, das bisherige GM überprüft, neue Wertangebote entwickelt, der zukünftige Kundennutzen und die Lukrativität eingeschätzt, Preise gestaltet, Geschäftsprozesse neu definiert, Ressourcen kalkuliert, die Arbeitsorganisation angepasst und Mitarbeiter*innen beteiligt werden können. Die Schritte werden anhand eines KMU-Praxisbeispiels aus der Investitionsgüterindustrie erläutert und in einer Übersicht, im „Business Model Canvas“, gebündelt, das die Autor*innen um die Dimension „Intention“ erweitert haben. Insgesamt ermöglicht dieser „Business-Kompass“ Orientierung und Aufbruchsstimmung für alle, die in Ihren Unternehmen den komplexen Entwicklungs- und Veränderungsprozess der digitalen Transformation angehen wollen“.

Prof. Dr. Kerstin Reich
Prof. Dr. Kerstin ReichInternational Project Engineering, Universität Reutlingen

Der Success-Loop ist ein sehr lesenswertes Buch, das es schafft, Theorie und Praxis in idealer Weise zu verbinden. Es eignet sich nicht nur für die Praxis sondern auch für die Lehre. In dem Workbook wird mit einer durchgehenden Fallstudie eine mögliche Umsetzung der Theorie in die Anwendung anhand eines Praxisbeispiels gleich mitgeliefert. Sehr schön finde ich die Idee der sechs Success Loop Phasen, die den Anwendern über sechs unterschiedliche Betrachtungsweisen neue Erkenntnisse über das eigene Geschäftsmodell vermitteln. Dabei werden bekannte Management-Modelle eingesetzt und mit neuen Ideen verbunden. Studierende bekommen somit auch eine Vorstellung möglicher Einsatzgebiete des Success Loops.

Automation Valley Nordbayern
Automation Valley Nordbayern

Das Buch füllt eine Lücke in der Literatur rund um Industrie 4.0 und digitale Transformation. Während über die grundlegenden Industrie 4.0-Technologien sowie die theoretischen Konzepte für Geschäftsmodelle schon vielgeschrieben wurde, mangelt es immer noch an einer schlüssigen Herangehensweise zur Umsetzung im eigenen Unternehmen.

Das Autorenduo greift diese Herausforderung auf und bietet eine systematische Schritt-für-Schritt Anleitung zur Entwicklung eines eigenen individuellen Geschäftsmodells. Die Umsetzung gliedert sich in die sechs Success Loop Phasen „Inspiration“, Status-Quo-Analyse“, „Kreativität“, „Entscheidung“, „Umsetzung“ und „Auswertung“. Das Buch unterstützt den Leser mit vielen visuellen Arbeitshilfen und praktischen Beispielen anhand eines Musterunternehmens. Es enthält zudem viele Anregungen und Übungen, die dem Leser helfen, Ideen zu entwickeln, zu testen, auszuwählen und umzusetzen.

Das Buch richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte und Mitarbeiter, die sich für die Erarbeitung und Umsetzung einer Industrie 4.0-Startegie entschieden haben und praktische Arbeitshilfen zur Unterstützung suchen.